Dominique Wolf (*1991, West)

Dominique Wolf (*1991) ist in "West-Berlin geboren und Kind von zwei Berlinern und wohne jetzt in Schöneberg. Meine Eltern sind beide Beamte, wir arbeiten alle im öffentlichen Dienst, ich auch. Meine Eltern kommen aus zwei verschiedenen Milieus, meine Mutter kommt aus der Arbeiterklasse und mein Vater kommt aus einer Akademikerfamilie." Dominique berichtet von der "Schwarzen Szene" in Berlin und ihrem Leben als "schräger Beamte" im Berliner Finanzamt. 

Optik geändert

"Ich habe mit 13 etwa meine Optik geändert. Ich war immer ein Mädchen, das nicht so nach Mädchen aussah. Ich war immer sehr groß und war dement-sprechend auch nicht definiert in der Figur. Ich war immer in Jeans und Turnschuhen und Polo-Hemd und ich hatte kurze Haare und wenn du Dominique heisst, denken viele erstmal, dass du ein Junge bist, dementsprechend hatte ich manchmal leichte Identitätsprobleme."

Spießertum

"Dieses Zurückfahren in den Westen war denn schon krass! Aus der coolen Ecke im Prenzlauer Berg in das super spießige Steglitz, eieiei! Das hat mich schon genervt! Ich finde Steglitz auch bist heute echt lahm. (...) Die Leute reagieren auch so auf dich. Ich provoziere ja auch sehr mit meinem Aussehen und ich finde es auch ok, wenn die Leute scheiße reagieren. Da freut man sich ja fast drüber, weil das dann so ist wie früher!"

Beziehung mit mir

"Ich habe jetzt gerade den Punkt, wo ich sage: "Ich brauche jetzt auch erstmal keine neue Beziehung, ich möchte erstmal eine Beziehung mit mir selber führen!" (...) Wer ich jetzt bin? Ich bin immer noch ich, Dominique, ich bin eine gute Freundin, ich bin, glaube ich, eine ganz gute Tochter und ich bin eine schräge Beamte!"